"Wir formen unseren Körper & unseren Geist täglich neu - durch unseren eigenen Gebrauch!"
"Wir formen unseren Körper & unseren Geist täglich neu - durch unseren eigenen Gebrauch!"

Workshop: Beckenbodentraining für "jeder" Mann und Frau

= Energiekick aus unserer Körpermitte & Kontinenztraining für jung & alt

GEWUSST WIE!

 

ist vor allem in kleinem Kreise sehr bereichernd und nährend für Körper und Geist - 

Einige Feedbacks der Teilnehmer findet man bei meinen Angebote!

 

Auf Anfrage (mind. 6 TN) komme ich gerne auch zu dir/ihnen!

Wieso ist der Beckenboden ein gar so blinder Fleck in unserem Körper?

 

Wodurch unterscheidet sich die Beckenbodenmuskulatur - bestehend aus 3 übereinander-liegenden Muskelschichten - von den anderen Muskeln in unserem Körper? Sie wird im Gegensatz zu vielen anderen Muskeln im Körper nicht nach außen sichtbar getragen und schlummert dadurch meist ungenützt in unserer Körpermitte. Dabei ist es ganz einfach, diese Kraftzentrale zu entfachen - gewusst wie!

 

Der Beckenboden ist wortwörtlich der „Boden unseres Beckens" oder anders ausgedrückt die „Basis unseres Rumpfes": Er trägt Rumpf, Arme und Kopf und leitet diese Last über die Hüftgelenke an die Beine und die Füße weiter.

 

Schlussfolgernd ist die Kraft des Beckenbodens also auch verantwortlich für den aufrechten Gang eines Menschen und jedes Vorwärtsschreiten – auch bezogen auf die geistige und emotionale Ebene.

 

Im Beckenbodentraining gilt es das Gleichgewicht zwischen reflektorischem Anspannen und notwendigem Loslassen für den Alltag wiederherzustellen.

 

Das Training ist für "jeder MANN und FRAU"

  • präventiv eingesetzt ebenso wertvoll, wie
  • postoperativ oder
  • bei vorhandenen Beschwerden, wie z.B.: Harninkontinenz, Antriebsschwäche, Menstruationsbeschwerden, sexueller Unzufriedenheit, Organsenkungen, Reizblase, uvm.

 

Wann ist Beckenbodentraining empfehlenswert?

  • Bei viel Sitzen vor dem Computer
  • Bei generellem Bewegungs- u. Antriebsmangel
  • Bei schmerzverursachenden Faktoren, wie viel Bücken, Heben, Tragen, Sitzen, Stehen,......
  • Bei oftmaligen, auch ernährungsbedingten Verstopfungsproblemen
  • vor, in und nach der Schwangerschaft
  • Nach Geburten von mehreren Kindern
  • Gebärmuttervorfall – bzw. -senkung
  • Blasensenkung
  • Ständigen Blasenentzündungen durch zu viel Restharn
  • Sexueller Unzufriedenheit
  • Psychosomatisch überlagerter Reizblase mit ständigem Harndrang uvm.
  • Ungewollter Harnverlust bei Husten, Niesen, Laufen ja sogar beim Gehen
  • für den Erhalt der Manneskraft bis ins hohe Alter
  • Prostatabeschwerden

 

Wie heißt es so schön? „Vorbeugen ist besser als heilen!"

 

Es ist mir ein persönliches Anliegen, Menschen mit Beckenbodenproblemen zu helfen, die sich mit dem Problem nicht zufrieden geben, sondern eine zufriedenstellende Lösung suchen.

 

Termine für Einzel- aber auch Gruppentraining auf Anfrage!

 

 

 

 

 

 

 

 „Zwischen zu früh und
zu spät liegt immer
nur das Jetzt."

Feedbacks nach dem Beckenbodentraining oder Workshop:

 

"ja tatsächlich bin ich viel bewusster im und aus dem Becken seit dem Workshop! Und gutes davon erzählt hab ich auch schon! Danke nochmal, es war wirklich inspirierend. 
 
Ich fand besonders die Wahrnehmungsübungen, eigentlich alles "praktische" gut. Anatomie wusste ich schon, war aber auch sehr schön und anschaulich und mit dem Praktischen verbunden aufbereitet! Schön finde ich auch, dass du deine persönlichen Weg zur Beckenbodentrainerin erzählt hast. 
Mein Zugang zum Beckenboden ist wie gesagt vor allem Lust orientiert, möchte Scham und Verletzungen überwinden und heilen, möchte sich mit der Erde verbunden fühlen, das Tor zum Leben sein, der Trichter, der die Energie aus der Erde aufnimmt"
"Für mich war es wie eine „Entdeckung“, das Thema Wirbelsäule begleitet mich schon seit mehr als 25 Jahre beruflich. Noch nie ist mit bewusst geworden, wie wenig Aufmerksamkeit dabei der wirklichen Basis, dem energetischen Zentrum, dem „kleinen Teil des Anfangs“, eben dem Beckenboden geschenkt wird. Dabei ist mir sonnenklar geworden, wie wichtig dies aber ist. Dir ist es gelungen, das in mir auf verschiedenen Ebenen - muskulär und energetisch - spürbar zu machen. Dafür danke ich dir von Herzen!
Das sanfte Anstupsen dieses Körperteils, das liebevolle Erwecken dieser ruhenden Energie und die damit einhergehende Wirkung fühlen wich wunderbar an."
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Doris Aitzetmüller